Kissen & Nackenstützkissen

Sanft und sicher unterstützt mit dem richtigen Kissen

Ein Kopfkissen ist ein Teil des Dreigestirns aus Matratze, Unterfederung und Kissen. Denn nur, wenn alle drei aufeinander und vor allem auf Sie und Ihre Schlafposition abgestimmt sind, ist gesunder, erholsamer und ruhiger Nachtschlaf überhaupt möglich.

Denn das Kopfkissen überbrückt den Abstand zwischen Kopf und Schulter, wenn Sie auf der Seite schlafen. Auch bei Menschen, die auf dem Rücken schlafen, soll das Kissen verhindern, dass Nackenmuskulatur und Halswirbelsäule überdehnt werden. Da die verschiedenen Kissenfüllungen wie Daunen, Naturhaare, synthetische Fasern alle unterschiedliche Vorzüge haben und auch Nackenkissen ganz individuell angepasst sein sollten, empfehlen wir Ihnen auf jeden Fall, für die Wahl des richtigen Kissens zu uns ins Fachgeschäft zu kommen und verschiedene Kopfkissen auszuprobieren. Denn nur ein Kissen, das ergonomisch auf Ihren Körper und Ihre Matratze abgestimmt ist, entlastet und unterstützt Ihre Muskulatur so, dass Sie entspannt aufwachen.

Daunenkissen
Himmlisch weiche Daunen und stützende Federn erschaffen eine richtige Wolke, die Sie immer wieder durch Aufschütteln zum ursprünglichen Volumen bringen können. Daunenkissen laden zum Einkuscheln ein, leiten die Feuchtigkeit ab und sind sehr luftdurchlässig. Allerdings fallen Daunenkissen unter Druck nach und nach zusammen und werden flacher. Somit sind Kissen, die mit Daunen oder Federn gefüllt sind, perfekt für Bauchschläfer, die kein hohes Kissen benötigen.

Naturhaarkissen
Menschen, die nachts viel Wärme am Kopf entwickeln oder ein Kissen brauchen, das die Feuchtigkeit schnell und effektiv absorbiert, sind mit Kissen perfekt ausgestattet, die mit Naturhaar gefüllt sind. Schafschurwolle, Rosshaar oder Cashmere sind natürliche Materialien, die temperaturausgleichend und wärmeregulierend sind wie kaum eine andere Füllung. Gleichzeitig sind Naturhaarkissen formstabil und eher fest, bieten Milben keinen Lebensraum und sind auch sehr gut, wenn Sie rheumatische Beschwerden haben.

Nackenstützkissen
Nackenstützkissen gibt es in vielen verschiedenen Varianten und Qualitäten – regelmäßig sind sie sogar beim Discounter im Angebot. Doch hier ist Vorsicht geboten, denn nicht jedes Nackenkissen ist für jeden Schläfer geeignet. Ein Nackenkissen soll die Lücke zwischen Kopf und Matratze in jeder Position außer der Bauchlage optimal überbrücken – und da ist es ganz logisch, dass eine zierliche Frau mit schmalen Schultern ein ganz anderes Nackenkissen braucht, als der breitschultrige, 1,90 m große Mann, der regelmäßig im Fitnessstudio Gewichte stemmt. Daher kann es nicht das eine Nackenkissen geben, das man unbesehen kaufen kann. Soll Ihr Nackenkissen genau die richtige Unterstützung und Entlastung für Wirbelsäule und Nackenmuskeln bieten, ist es wichtig, dass Sie es selbst einmal ausprobieren und probeliegen. Denn wenn das Kissen zu hoch, zu fest oder auch zu flach ist, sind Nackenschmerzen vorprogrammiert. Gerne beraten wir Sie und ermitteln mit Ihnen gemeinsam das perfekte Nackenkissen aus unserem Sortiment.

Funktionsfaserkissen
Funktionsfasern kennt man aus dem Sportbereich, denn dort werden sie eingesetzt, um Feuchtigkeit optimal aufzunehmen, abzuleiten und gleichbleibende Wärme zu ermöglichen. Das alles schaffen auch Kopfkissen, die mit synthetischen Fasern gefüllt sind. Funktionsfaserkissen sind in verschiedenen Abmessungen und Stärken erhältlich und besonders leicht in der Waschmaschine zu waschen.

Schauen Sie doch einmal persönlich in unserem Fachgeschäft vorbei und testen Sie verschiedene Kissenoptionen – wir beraten Sie gern.